de

Lesung aus Der kleine Prinz und Werke von Debussy und Franck


Freitag, 30. November 2018
Gutshaus Stolpe - Pferdestall

ab 18:00 Uhr Auftaktprogramm
Park-Illumination und musikalische Begrüßung mit Glühwein und Stollen und den Jagdhornbläsern der Insel Usedom.

19:30 Uhr Konzert

Künstler:
Anastasia Kobekina - Violoncello
Jean-Sélim Abdelmoula - Klavier
Clemens von Ramin -  Lesung

ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY Der kleine Prinz (Auszüge)
DEBUSSY
La terrasse des audiences du clair de lune für Klavier solo aus: Préludes, Book 2, L 123
DEBUSSY
Sonate für Cello und Klavier d-Moll L 135
FRANCK
Sonate für Violoncello und Klavier A-Dur (orig. für Violine)


„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Diese berühmten Worte aus dem französischen Klassiker „Der kleine Prinz“ sind wohl den Meisten bekannt. Es gehört zu einem der schönsten Märchen der Moderne und ist ein Plädoyer für Menschlichkeit und Freundschaft. Werte, die besonders in unserer heutigen Zeit nicht groß genug geschrieben werden können. Zur Einstimmung aufs Fest laden die Festspiele MV am ersten Advent zu Musik und Literatur nach Stolpe ein. Die junge Cellistin Anastasia Kobekina präsentiert gemeinsam mit dem Pianisten Jean-Sélim Abdelmoula passend ein französisches Programm mit Debussys bekannter Sonate für Cello und Klavier d-Moll und Francks schwelgerischer Sonate für Violoncello und Klavier A-Dur. Der Schauspieler und Hörbuchinterpret Clemens von Ramin sorgt mit Auszügen aus „Der kleine Prinz“ des französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry für die passende literarische Ergänzung.